Jobbörsen im Internet

internet-jobportaleJobsuche leicht gemacht. Dank der heute existierenden verschiedenen Suchmaschinen, die im Internet ihren Auftritt haben, ist es vielmals für den Arbeitssuchenden nicht mehr so schwierig, sich einen entsprechenden Überblick über die dort angebotenen Stellenangebote zu verschaffen. Damit wird einem die Möglichkeit gegeben, sich vorab und zu jeder Tageszeit schon einmal online zu informieren. Die dort gelisteten Stellenangebote enthalten fast alles was man für seine Suche braucht. Dabei können sich die Stellenausschreibungen nicht nur auf einen bestimmten Arbeitsort beziehen, sondern werden auch bundesweit angeboten. Sucht man also nicht nur einen Job und ist zudem auch Ortsungebunden, so kann man sich natürlich auch hier nach anderen Arbeitsorten orientieren.

Ein großer Pluspunkt ist, wenn man seine Suche auf bestimmte Kriterien einschränken kann. Dabei spielen u. a. der Arbeitsort (z.B. München) und der gesuchte Beruf eine große Rolle. Nähere Beschreibungen zur Tätigkeit, Anforderungen, Arbeitszeiten und angeforderte Profile können ebenso in der Stellenbeschreibung entnommen werden, wie die Art der Kontaktaufnahme. Die Erfahrung hat gezeigt, dass im Laufe der Zeit die meisten Unternehmen die Bewerbung gern als E-Mail erhalten möchten, klar im Vorteil ist, wer hier natürlich die entsprechenden Computerkenntnisse besitzt.

Ob man die bekannteren jeweiligen Internetseiten einiger Anbieter besucht oder einige wenig bekannten Portale, bleibt einem dabei selbst überlassen. Viel wichtiger jedoch erscheint hierbei die Dichte der annoncierten Stellenangebote.

Wer aber nicht nur nach einen Job sucht, weil er momentan arbeitslos ist oder sich umorientieren möchte, kann dies natürlich auch für einen Nebenjob oder für einen Zweitjob tun. Annonciert werden auch Halbtagsstellen, Lehrstellen, Praktikumsstellen. Egal nach welchem Stellenangebot man sucht, wichtig ist, dies rechtzeitig zu tun.

Möchte man sich jedoch einen Zweitjob suchen, muss man natürlich auch auf verschiedene Dinge achten. Kann man dies zeitlich einordnen, lohnt es sich finanziell, auch wenn ich später zwei verschiedene Arbeitsorte habe oder muss der Arbeitgeber davon wissen. Eine Klausel dazu ist in seinem Arbeitsvertrag zu finden, wo der Arbeitgeber seine Bedingungen und Voraussetzungen schriftlich festgesetzt hat. Oftmals wird es vom Arbeitgeber gewünscht, seinen Zweitjob bzw. Nebenjob anzuzeigen, um ernsthaftes Konkurrenzverhalten oder Nachlässigkeit seines Arbeitnehmers auszuschließen.

Fazit:

Wer sich also schnell über freie Stellenangebote informieren möchte, ist mit Stellen-Portalen im world wide web bestens aufgehoben.

Foto: © MH – Fotolia.com

Ein Gedanke zu „Jobbörsen im Internet

  1. Ich hätte mir hier eine kurze Liste von guten Jobbörsen gewünscht, denn es ist richtig, es gibt inzwischen so viele, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Ich kann z.B. die Jobbörse von Randstad empfehlen: http://www.personalvermittlung.de/glossar/stellenboerse.html Da habe ich schon öfters reingeschaut und immer irgendeine passende Anzeige gefunden. Da ich noch nicht lang arbeitslos bin, habe ich noch nicht die riesige Erfahrung mit Jobbörsen. Vielleicht gibt es noch weitere Tipps mit Links…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.