Zeitarbeit in Österreich auf Rekordhoch

Statistiken zeigen, dass Zeitarbeit in Österreich weiter zugenommen hat. Durch eine Stichtagerhebung wurde deutlich, dass 2,3 Prozent der Beschäftigten Zeitarbeiter sind. Dies entspricht fast 75.000 Zeitarbeiter. Unter Zeitarbeit ist zu verstehen, dass Zeitarbeitsfirmen Beschäftigte einstellen, aber diese anderen Firmen überlassen. Man spricht auch öfters im Zusammenhang mit Zeitarbeit über überlassene Beschäftigte.

baustelle-oesterreichDie Zeitarbeit ist aufgrund ihrer Flexibilität bezüglich der Arbeitszeiten sehr attraktiv und Experten behaupten, dass die Zeitarbeit weiterhin zunehmen weitergehn wird. Die Nachfrage nach Zeitarbeitskräften wird weiterhin stabil bleiben, jedoch wird in der Produktionsgüterindustrie mit weniger Nachfrage gerechnet und im Bau und Infrastruktur hängt der Zuwachs von der jeweiligen Saison ab.
Vergessen Sie nicht am 20. Februar 2012 ist der Jobtag für Zeitarbeit in Weimar!
Das Bild, welches die Zeitarbeit darstellt, könnte, nach Meinung von Experten, verbessert werden. Weiterhin heißt es, dass die Zeitarbeitskräfte den gleichen Lohn beziehen, wie die Stammbelegschaft. Außerdem hat sich Zeitarbeit innerhalb der letzten zehn Jahre verdoppelt. Im Gegensatz zu der Stammbelegschaft genießt die Zeitarbeit aufgrund ihrer hohen Flexibilität ein hohes Ansehen bei vielen Unternehmen und nicht aufgrund von vermutlich niedrigeren Löhnen.

Wie man sehen kann, bedeutet Zeitarbeit nicht, dass Unternehmen billigere Arbeitskräfte einstellen, um so ihre Kosten zu senken. Ganz im Gegenteil. Zeitarbeitskräfte verdienen den gleichen Lohn, wie auch die Stammbelegschaft. Zeitarbeit wird, nach Meinung von Experten, in den kommenden Jahren weiterhin steigen, da die Flexibilität ein großer Vorteil für die vielen Unternehmen aber auch für die vielen Arbeitnehmer darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.